Sie sind hier:
Startseite > Archiv 2010
Letzte Aktualisierung:
23.12.2010
 
Archiv 2010

Termine 2010

13.02.2010

6. Winter Sprint- und Sprungtag für Schüler/-innen D – B (Jahrgänge 2002 – 1997) am Samstag, 13. Februar 2010 ab 12:00 Uhr im Sportpark „Am Hallo“ - Laufkanal, Essen- Stoppenberg. Die Veranstaltung ist gleichzeitig Hallen-Kreismeisterschaft für die Klassen M/W 8 + 9.
Ausschreibung.

24.02.2010 Jugendhauptversammlung
02.03.2010 Jahreshauptversammlung, 19:00 Uhr, Sitzungsraum im Stadion am Hallo, Essen- Stoppenberg.
07.03.2010

15. Schüler – Hallensportfest mit Kreismeisterschaften für den Kreis Essen. 
Sonntag, 7. März 2010
, Düsseldorf – Leichtathletikhalle im Arena-Sportpark Düsseldorf.
Ausschreibung.

20.03.2010

DJK Leichtathletik Lehrgang "Wurf". 20.03.2010, 10 - 17 Uhr, Sportplatz an der Mintarder Str. 45, Mülheim-Saarn.
Ausschreibung.

01.05. - 02.05.2010 Familienfreizeit in der Sportschule Münster
Anmeldung bitte bis zum 07.10.2009.
Bilder
20.06.2010 Offene Ludwig Wolker Spiele, Stadion am Hallo, Essen-Stoppenberg, Beginn 10:30 Uhr.     Ausschreibung

Ergänzung zum Zeitplan:
10:30 Uhr - 80 m Hürden Schülerinnen/Schüler A sowie 60 m Hürden Schülerinnen/Schüler B.
Nach Abschluss des Dreikampfs - Staffeln 4 x 50 m, 4 x 75 m und 4 x 100 m.

Wir benötigen noch Kuchenspenden und Helfer!

Ergebnislisten!

05.09.2010 Offene Vereinsmeisterschaften DJK LC Assindia, Stadion am Hallo, Essen-Stoppenberg, Beginn 11:00 Uhr.
Einladung                                                  - ausgefallen -
 
06.10.2010
Die am 05.09.2010 geplanten Vereinsmeisterschaften sind leider ausgefallen. 
Da von nahezu allen Eltern und Kindern nachgefragt wurde die Vereinsmeisterschaften nachzuholen, haben wir uns entschlossen, für die Kinder am letzten Trainingstag vor den Ferien, also am 06.10., die Vereinsmeisterschaften auf dem Sportplatz Langmannskamp durchzuführen. Aus Zeitgründen wird es keine Siegerehrung geben. Diese wird aber kurzfristig nach den Herbstferien in der Sporthalle nachgeholt.
Wir wollen diesen Wettkampf etwas wetterabhängig gestalten, d. h., bei sehr starkem Regen werden wir keinen Wettkampf durchführen. Ein paar Regentropfen sollten uns aber nicht von der Durchführung abha
lten. Folgendes zur Organisation:
Kinder, die den Wettkampf mitmachen möchten sind am Mittwoch um 17:00 Uhr auf dem Sportplatz. Wir werden uns dann aufwärmen und spätestens um 17:45 Uhr mit dem Wettkampf beginnen. Zuerst werden 50 m / 75 m gelaufen, anschließend erfolgt das Werfen und zum Abschluss das Weitspringen. 
Eltern und Geschwister sind natürlich herzlich zum Zuschauen und Anfeuern eingeladen!
04.12.2010
Jahresabschluss
Wir planen am 04.12.2010 um 11:00 Uhr eine Familienführung auf der Zeche Zollverein durchzuführen. Elke Henke hat sich bereit erklärt, uns zu führen.
Anschließend wollen wir uns noch gemütlich im Stadion am Hallo zusammensetzen. Wir werden dieses Beisammensein adventlich gestalten. Wer hierzu etwas beitragen möchte, ist dazu herzlich eingeladen.
Um sowohl die Führung als auch die Adventfeier planen zu können, benötigen wir Eure Anmeldungen bis zum 10. November 2010.
Anmeldungen nimmt Familie Schürenberg oder Knut Jendruck entgegen. 

Download der Anmeldung! (Word 97 doc-Format)

 


Familienfreizeit in Münster vom 15. bis 17. April 2011

Liebe Sportler und Sportinteressierte,

aufgrund der guten Resonanz bei unserer diesjährigen Wochenendaktion in Münster, haben wir erneut einen Termin fest vorgebucht. Start ist diesmal Freitagabend, Ende wie gewohnt am Sonntag nach dem Mittagessen. Enthalten sind Übernachtung in 1- oder 2-Bettzimmern mit Dusche und WC (wahlweise für Kinder in der Halle), 2 Frühstücke, 2 Mittagessen und 2 Abendessen und selbstverständlich ein umfangreiches Sportprogramm.
Preise Erwachsene 65 € (Nichtmitglieder 78 €).
Preise Kinder 40 € (Nichtmitglieder 55 €).
Je nach Anmeldezahl und dementsprechend Frequentierung der Halle als Schlafplatz ist eine Reduzierung beim Preis für die Kinder machbar.
Wenn ihr Interesse habt, meldet euch bitte bei Marion, Martin oder Knut an. Bei Anmeldung ist eine Vorauszahlung in Höhe von 20 € zu leisten.

Mit sportlichem Gruß

Knut Jendruck


 

Ergebnisse der Vereinsmeisterschaften vom 06.10.2010

M4:     1. Noel Matjacic                      5 Punkte
M5:     1. Paulus Tkachev                 61 Punkte
M6:     1. Julian Tomczyk                435 Punkte
           2. Luka Perner                    306 Punkte
           3. Nick Simoneit                 165 Punkte
           4. Leon Matjacic                 104 Punkte
           5. Frederik Bonk                   34 Punkte
M7:      1. Noah Herrmanny             657 Punkte
            2. Felix Pfeiffer                   458 Punkte
            3. David Mata                     375 Punkte
M8:      1. Lukas Berndt                  195 Punkte
M9:      1. Raphael Kuzniarek          702 Punkte
M11:    1. Moritz Grotehans             937 Punkte
M12:    1. Moritz Pfeiffer                  915 Punkte

W6:      1. Denise Fuchs                 303 Punkte
W8:      1. Emily Werth                   602 Punkte
            2. Mariana Nasev                539 Punkte
            3. Nele Henke                    378 Punkte
W9:      1. Lena Hofemeister            674 Punkte
            2. Elena Benzmüller           652 Punkte
            3. Benedicte Mata              584 Punkte
W10:    1. Nele Herrmanny              968 Punkte
            2. Katrin Pfeiffer                  944 Punkte
            3. Hannah Kortmann           935 Punkte
            4. Laura Schürenberg          928 Punkte
            5. Alexandra Goitowski       919 Punkte
W11:    1. Pauline Hirdes                766 Punkte
            2. Gina Liebwerth               644 Punkte
W12:    1. Leonie Willmes               859 Punkte
W13:    1. Josephine Hirdes             802 Punkte
W14:    1. Jacqueline Brosseron      810 Punkte


Marion Schürenberg siegte „Am Hallo“

In guter Verfassung präsentierten sich der Nachwuchs und die Senioren-Leichtathleten der DJK LC Assindia bei den Ludwig-Wolker-Spielen „Am Hallo“ in Stoppenberg.Bei guten Bedingungen gab es zahlreiche Altersklassensiege für die „Assindianer“. Hervorragend war dabei das Abschneiden von Marion Schürenberg (Bild).Die Athletin der AK W40 schaffte sowohl einen Sieg beim Kugelstoßen mit 10,11 m als auch beim Diskuswurf mit guten 30,71 m. Mit diesen Leistungen dürfte ihr ein Platz in der Deutschen Senioren-Bestenliste sicher sein.

Die weiteren Erstplatzierten:
M6 –  Felix Brandt, 50 m: 11,19 Sek., Ball: 13,50 m, Weitsprung: 2,26 m;
M7 – Noah Hermanny, Ball: 19,00 m, Weitsprung: 2,88 m;
W8 – 50 m: Melina Heinscher:10,19 Sek., Ball: 13,00 m, Weitsprung: 2,70 m;
W9 – Kira vom Dahl, 50 m: 9,41 Sek.; Elena Benzmüller, Ball: 12,00 m; von Dahl, Weitsprung: 2,75 m;
W10 – Hannah Kortmann, Ball: 31,00 m; Nele Herrmanny, Weitsprung: 3,56 m;
Schülerinnen C – 4 x 50 m: Alexandra Goitowski, Katrin Pfeiffer, Laura Schürenberg, Nele Hermanny, 33,24 Sek.;
M30 – Michael Hockemeyer, Diskus: 15,65 m; M60 – Knut Jendruck, Diskus: 31,28 m; 
W30 – Katrin Rosendahl, Diskus: 13,05 m

Text und Foto: Bruno Krüger


Ein aufregendes Wochenende in Münster
Am 1. und 2. Mai sind wir, der Sportverein DJK LC Assindia, nach Münster gefahren, um dort Sport zu treiben. Als wir angekommen sind, haben wir, die Kinder, draußen gespielt, und wurden dazu aufgefordert, uns in eine Liste einzutragen. Wir hatten gehofft, dass das Freibad der Sportschule geöffnet hat, aber es war geschlossen. Wir haben mit dem Mittagessen begonnen. Nach dem Mittagessen ging es los mit der Gruppenolympiade. Da es verschiedene Stationen gab, wurden die 10 Gruppen in 2 Hälften aufgeteilt. Es gab folgende Stationen:
-         
Hindernisparcour
-          Seilchen springen
-          Standweitsprung
-          Zielwurf
-          Schleuderball werfen
-          Staffellauf mit dem Basketball.  
Gruppe 7 hat gewonnen. Daraufhin gab's Abendessen. Nach dem Abendessen haben wir in der Turnhalle die Zelte aufgebaut, in denen wir geschlafen haben. Kurz darauf gab es im Partyraum eine Party, mit dem Spiel 1, 2 oder 3 und die Siegerehrung. Jedes Kind hat eine Medaille und einen Puzzlewürfel bekommen, die Eltern und Kinder haben Süßigkeiten gekriegt. Anschließend haben wir Montagsmaler gespielt.
Danach haben wir unsere Taschenlampen geholt und eine Nachtwanderung durch den nahe gelegenen Park gemacht. Einer der Eltern, Martin Pfeiffer, hat eine Gruselgeschichte vorgelesen. Um 22.30 Uhr sind wir in unsere Schlafsäcke gekrochen.
Am nächsten Tag haben wir um 8.15 Uhr lecker gefrühstückt. Danach waren wir in der großen Turnhalle. Es gab die Möglichkeit Brennball oder Basketball zu spielen, einige Eltern sind draußen gelaufen. Die Eltern konnten etwas für: „Ich hab Rücken“ tun. Danach gab es Mittagessen.
Vor dem Essen haben wir die Turnhalle aufgeräumt und unsere Sachen gepackt .Nach dem Mittagessen beklatschten wir Robert und Kathrin, die Mit uns in der Turnhalle geschlafen haben. Dann haben wir unsere Sachen in das Auto gepackt und sind nach Hause gefahren.

Geschrieben von:
Laura Schürenberg
, Nele Herrmanny, Pauline Hirdes, Katrin Pfeiffer, Moritz Pfeiffer

 

Hier gibt's noch weitere Bilder...


„Assindianer“ erfolgreich
In guter Verfassung präsentierten sich die Sportler  der DJK LC Assindia beim Werfertag im Essener Hallo-Stadion sowie bei der 8. Überruhrer Walking-Veranstaltung. Hervorragend schnitt dabei Marion Schürenberg in der AK W40 ab. So gab es je einen Sieg beim Kugelstoßen mit der Weite von 9,49 m sowie beim Diskuswurf mit 27,75 m. Beim 8. Überruhrer Walking-Tag waren Bruno und Kristjane Krüger mit vorderen Plätzen erfolgreich. Über die ca. 5,1 km lange Strecke erreichte Bruno Krüger Rang 1 in der AK M60 in 37,30 Minuten. Ehefrau Kristjane benötigte 41,47 Minuten und belegte einen guten 4. Platz in der AK W60.

Bruno Krüger


DJK LC Assindia: Knut Jendruck feiert seinen „Sechzigsten“
Knut Jendruck, der 1. Vorsitzende des DJK LC Assindia, feiert am 14. April seinen 60. Geburtstag. Jendruck, seit 45 Jahren mit der Leichtathletik eng verbunden, begann seine Sportler- und Funktionärslaufbahn in seiner Heimatstadt bei der DJK Bochum und beim
VFL Bochum. Dort spielte er Handball und lernte hier auch die Leichtathletik kennen. Seine sportlichen Bestzeiten in jungen Jahren waren 100 m in 11,1 Sek., 200 m in 22,9 Sek., 400 m in 50,7 Sek. sowie 10.000 m in 36:43 Minuten.
1972 zog es ihn nach Essen zur DJK LC Assindia, wo er im Sprint und Mehrkampf aktiv wurde. Ein Jahr später folgte der Wechsel zur DJK Heisingen. Hier fungierte Jendruck von 1973 bis 1978 als Übungsleiter und Jugendwart. 1979 kehrte er nach Steele zurück. Bis 1998 bekleidete er die Ämter des Leichtathletikwarts, des Jugendwarts sowie als Übungsleiter. Bei der Jahreshauptversammlung des DJK LC Assindia im Jahre 1999 wurde er zum 1. Vorsitzenden des Vereins gewählt. Bis zum heutigen Tage hat Jendruck den Vorsitz. Unter seiner Regie wuchs der Club in Steele besonders im Schüler- und Jugendbereich stetig an. Trotz des Weggangs der Tennisabteilung im letzten Jahr stieg die Zahl der Mitglieder bereits wieder.
Für den Leichtathletik Kreis Essen ist Jendruck seit 1970 auch als Kampfrichter tätig. Zusammen mit seinem Sohn Jan ist er für die elektronische Zeitmessung im „Hallo-Stadion“ verantwortlich. Der Kreis Essen zeichnete ihn 2008 für seine Verdienste um die Leichtathletik mit der Silbernen Ehrennadel des LVN Nordrhein aus.
Jetzt, wo fast der „Unruhestand“ erreicht ist, hat er vielleicht auch bald ein bisschen mehr Zeit für seine Hobbies  Kochen, Musik hören, Konzerte besuchen und Kreuzfahrten unternehmen.

Bruno Krüger


5-Kampf 1971

Kreismeisterschaft 4x400 m 1973

Kreismeisterschaft 1976

 


Unser Pressewart und ehemaliger Mittelstreckenläufer Bruno Krüger feiert 60. Geburtstag
60 Jahre wird am 19. März der ehemalige Mittelstreckenläufer Bruno Krüger, den Essener Leichtathleten auch bekannt als 2. Pressewart des LVN Kreises Essen. Seine Lauf- und Funktionskarriere begann bei der MTG Horst im Jahre 1986. Im Lauftreff der MTG wurde der damalige Lauftreffleiter Theo Prillwitz auf Krüger aufmerksam. Er sah sofort, dass Krüger schnell und ausdauernd laufen konnte. Kurz darauf wurde er Mitglied bei der MTG und wurde zu den Trainern Fritz Bender und Ernst-Wilhelm Fechner geschickt, die alsbald sein Talent für die Mittelstrecke entdeckten. Im November des gleichen Jahres folgte der erste Start beim Kettwiger Herbstwaldlauf und Krüger siegte in der Altersklasse M35. Diverse Starts bei Volksläufen folgten. Ein Jahr später, im Juni 1987, nahm er zum ersten Mal bei den Nordrhein-Meisterschaften teil, die in jenem Jahr in Wuppertal stattfanden. Er startete über 800 m und beendete den Lauf als Siebter. Darüber hinaus nahm er im gleichen Jahr für die Leichtathletik-Abteilung des Vereins den Kontakt zum „Steeler Kurier“, damals unter der Leitung von Michael („Charly“) Henrichs, auf.
Seinen größten Erfolg erzielte Krüger im Jahre 2000 in Kevelaer mit dem Gewinn der Landesmeisterschaft über 400 m in einer Zeit von 61,95 Sek. in der Altersklasse M50.
Die Krönung seiner Laufbahn waren im gleichen Jahr die Starts über 400 und 800 m bei den Deutschen Seniorenmeisterschaften, die ebenfalls in Kevelaer ausgetragen wurden. Bei  insgesamt 13 Teilnahmen bei Nordrhein-Meisterschaften in den Jahren 1987 bis 2001 erreichte er stets vordere Plätze über seine Paradestrecken und Platzierungen in der Deutschen Bestenliste der Senioren. Auch zwei Marathonläufe probierte er aus. Beide Läufe absolvierte er am Baldeneysee. 1998 lief er die Distanz in 3:46 Stunden und ein Jahr später in 3:56 Stunden.
„Nebenher“ stellte er damals mit seiner Ehefrau Kristjane die Ergebnisse von auswärtigen Wettkämpfen der Essener Teilnehmer zusammen, die an August Blumensaat und nach dessen Tode an seinen Nachfolger, Georg Lukas, für Presseberichte in der WAZ/NRZ weiter geleitet wurden. „Krüger und Krüger“ waren in dieser Zeit auch mehrere Jahre Pressewarte der Leichtathleten der MTG. Im Jahre 1997 wurde die Website „Laufen-in-Essen“ gegründet. Sowohl diese inzwischen private Seite als auch die offizielle Seite des LVN Kreises Essen „Leichtathletik-in-Essen“ versorgt Bruno Krüger mit aktuellen Berichten.
Jäh unterbrochen wurde die Lauf- und Funktionärslaufbahn, als Krüger am 24.05.2001 einen Herzinfarkt bei den Landesmeisterschaften in Erkelenz erlitt. Nach dem 400-Meter-Lauf sackte er plötzlich zusammen und dramatische Stunden folgten. Im Krankenhaus von Erkelenz reanimierte man ihn erfolgreich und wenige Stunden später – im Krankenhaus in Mönchengladbach – wurde ihm ein Stent eingesetzt. Kaum ein halbes Jahr später folgte der 2. Infarkt, dieses Mal in Duisburg. Auch diesen überlebte er dank seiner Kämpfernatur.
Seit 2003 ist Krüger Mitglied der DJK LC Assindia und zugleich Pressewart des Clubs. Für den Kreis Essen übte er seit dem Jahre 2000 die Funktion des Laufwarts aus. 3 Jahre später wurde er zum Walkingbeauftragten gewählt. Anfang März gab er diese beiden Ämter ab. Das Amt des 2. Pressewarts des LVN Kreises Essen hat Krüger seit dem Jahre 2006 inne. Für seine besonderen Verdienste um die Leichtathletik im Verband Nordrhein wurde Krüger mit der Silbernen und Goldenen Ehrennadel ausgezeichnet. Von der MTG Horst erhielt er im Jahre 1998 die Leistungsnadel. Sportlich fit hält er sich zusammen mit seiner Frau Kristjane mit Schwimmen und Walken. Gern reist das Ehepaar zu seiner Lieblingsinsel Mallorca oder an den Mecklenburger Ostseestrand. (K.K.)


Bruno als Berichterstatter beim TUSEM Marathon 2005


Start zum 1.000 m Lauf, August 1999 in Willich (Nr. 228)


Marathon Lauf 1999 am Baldeneysee


Glückwünsche zum 60. von Klaus Diekmann


DJK LC Assindia: Kreismeistertitel für Noah
Erfolgreich kehrte der Assindia-Nachwuchs vom 6. Winter Sprint- und Sprungtag, der im Stadion „Am Hallo“ ausgetragen wurde, nach Steele zurück. Für die Altersklassen 8 und 9 Jahre wurden hierbei die Kreismeisterschaften ausgetragen. Am besten schnitt von den „Assindianern“ Noah Hermanny bei den Schülern M8 ab. Noah schaffte beim Weitsprung 2,85 m und sicherte sich somit den Kreistitel. Den 2. Rang erzielte er im 50-Meter-Lauf in 9,30 Sek. Einen  1. Platz gab es für seine ältere Schwester Nele, den sie sich beim Weitsprung der Schülerinnen W10 mit 3,53 m sicherte. Die Ergebnisse: 

50m, Schüler M11 – Zeitläufe
4. 909 Grotehans Moritz 1999 LAV Essen / DJK LC Assindia 8,00 2

Weitsprung, Schüler M11 – Finale
5. 909 Grotehans Moritz 1999 LAV Essen / DJK LC Assindia 3,45

50m, Schüler M12 – Zeitläufe
2. 910 Pfeiffer Moritz 1998 LAV Essen / DJK LC Assindia 8,40 2./I

Weitsprung, Schüler M12 – Finale
2. 910 Pfeiffer Moritz 1998 LAV Essen / DJK LC Assindia 3,54

50m, Schüler M8 – Zeitläufe
2. 907 Herrmanny Noah 2003 LAV Essen / DJK LC Assindia 9,30    1./I
6.
908 Pfeiffer Felix       2003 LAV Essen / DJK LC Assindia 10,10 2./I

Weitsprung, Schüler M8 – Finale
1. 907 Herrmanny Noah 2003 LAV Essen / DJK LC Assindia 2,85
6.
908 Pfeiffer Felix       2003 LAV Essen / DJK LC Assindia 2,28

50m, Schülerinnen W10 - Zeitläufe
3. 916 Herrmanny Nele        2000 LAV Essen / DJK LC Assindia 8,40 1./I
4.
918 Goitowski Alexandra 2000 LAV Essen / DJK LC Assindia 8,50 2./I
4.
915 Schürenberg Laura    2000 LAV Essen / DJK LC Assindia 8,50 2./I
7.
914 Pfeiffer Katrin           2000 LAV Essen / DJK LC Assindia 8,70 2./II

Weitsprung, Schülerinnen W10 - Finale
1. 916 Herrmanny Nele        2000 LAV Essen / DJK LC Assindia 3,53
5.
914 Pfeiffer Katrin           2000 LAV Essen / DJK LC Assindia 3,18
7.
915 Schürenberg Laura     2000 LAV Essen / DJK LC Assindia 3,11
8.
918 Goitowski Alexandra   2000 LAV Essen / DJK LC Assindia 3,08

50m, Schülerinnen W8 – Zeitläufe
4. 912 Werth Emily 2002 LAV Essen / DJK LC Assindia 9,60 1./I

Weitsprung, Schülerinnen W8 – Finale
3. 912 Werth Emily 2002 LAV Essen / DJK LC Assindia 2,50

50m, Schülerinnen W9 - Zeitläufe
9. 913 Hofemeister Lena 2001 LAV Essen / DJK LC Assindia 10,60 3./I

Weitsprung, Schülerinnen W9 – Finale
8. 913 Hofemeister Lena 2001 LAV Essen / DJK LC Assindia 2,71

Bruno Krüger


Gertrud Komhard, DJK LC Assindia, wird am 21. Februar 60 Jahre jung 

Ihren 60. Geburtstag feiert am 21. Februar die „Assindianerin“ Gertrud Komhard. Der Anfang ihrer Funktionärslaufbahn geht auf das Jahr 1988 zurück. Damals stand noch das alte Grugastadion in Rüttenscheid und der Leichtathletikkreis Essen suchte händeringend jemanden, der die umfangreiche Büroarbeit für den Kreis erledigen konnte. Aufgrund einer ABM-Maßnahme des Arbeitsamtes Essen wurde Gertrud zu den Leichtathleten geschickt.
   

Dort erkannte der heutige Ehrenvorsitzende des LVN Kreises Essen, Manfred Kubitscheck, schnell das große Organisationstalent der damaligen Jura-Studentin und sie wurde sofort eingestellt. Dies erwies sich als Glücksgriff.
Schon zwei Jahre später wurde sie auf der Jahreshauptversammlung des LVN Kreises Essen zur Geschäftsführerin gewählt. Im Jahre 1996 übernahm die verdiente Funktionärin zusätzlich kommissarisch das Amt der Kassenwartin. Im Jahre 2000 übernahm sie dieses Amt vollständig und übt es bis heute aus. Das Amt der Geschäftsführerin gab sie an Brigitte Berghaus ab. Für ihre besonderen Verdienste rund um die Leichtathletik in Essen und im Verband Nordrhein erhielt sie im Laufe der Jahre die silberne und die goldene Ehrennadel. Unverzichtbar im Leichtathletikkreis Essen sind ihre Kenntnisse bei der EDV-Auswertung von Wettkämpfen. In der Leichtathletiksaison bedeutet das, dass sie fast an jedem Wochenende im Stadion mit den Auswertungen befasst ist.
Seit dem Jahre 1990 ist sie Mitglied im DJK LC Assindia und seit 1995 stellt sie für die Assindia-Vereinszeitung Meldungen aus dem Vereinsleben zusammen. Außerdem übt die jung gebliebene, nun  60-Jährige seit dem Jahre 2004 die Tätigkeit als Kampfrichterin aus. Nach dem Tode von Albert Magnus „Ali“ Middendorf vor einigen Jahren übernahm sie zusätzlich noch die Ausgabe der DLV Lauf- und Walkingabzeichen für die Essener Vereine. In ihrer knapp bemessenen Freizeit zählen zu ihren Hobbys das Tennisspielen sowie der Kegelabend mit ihren Freunden der DJK LC Assindia.

Bruno Krüger