Sie sind hier:
Startseite > Archiv 2007
Letzte Aktualisierung:
05.01.2008
 
Archiv 2007

 

Termine 2007

07.03.2007 Vereinsjugendtag, 18:00 Uhr, Turnhalle am Krekelerweg, Essen-Steele
20.03.2007 Jahreshauptversammlung, 19:30 Uhr, Stadion am Hallo, Essen Stoppenberg, Sitzungsraum, Einladung zum Download (pdf-Datei)
Text und Bilder siehe unten "DJK LC Assindia wählte".
22.04.2007 Werfertag DJK LC Assindia, 10:30 Uhr, Stadion am Hallo, Essen Stoppenberg.
Ausschreibung und Zeitplan zum Download (pdf-Datei).
12.05.2007 DAMM M60, Stadion am Hallo, Essen Stoppenberg.
15.06.2007 Läuferabend, 17:30 Uhr Stadion am Hallo, Essen Stoppenberg.
Ausschreibung und Zeitplan als Download (2 pdf-Dateien).
25.08.2007 Vereinsmeisterschaften, 14:00 Uhr, Stadion am Hallo, Essen Stoppenberg.
15.09.2007 Offene Ludwig-Wolker-Spiele, Schülersportfest des DJK LC Assindia,
14:00 Uhr, Stadion am Hallo, Essen Stoppenberg.
Ausschreibung und Zeitplan zum Download (2 pdf-Dateien).
Nachmeldungen werden am 15.09.2007 nur bis 13:00 Uhr angenommen!
Hier die Ergebnisliste!
12.12.2007 Vereins-Kinderweihnachtsfeier, Mittwoch, den 12.12.2007 um 17:00 Uhr in der Turnhalle der Laurentius Schule, Graffweg in Essen-Steele.
Auch Geschwisterkinder sind Herzlich eingeladen.
Anmeldung bei Marion Schürenberg.

DJK / LC Assindia trauert um „Ali“ Albert-Magnus Middendorf
Im Alter von 69 Jahren verstarb Albert-Magnus Middendorf. „Ali“, wie er von seinen Clubkameraden und von den Leichtathleten in Essen gerufen wurde, war über 50 Jahre Mitglied in einem DJK-Verein. Middendorf gehörte zu den Gründungsmitgliedern, die den Verein DJK / LC Assindia im Jahre 1965 aus der Taufe hoben. Der ehemalige Langstreckenläufer mit einer Marathon-Bestzeit von 2:40:58 Stunden stand seinem Verein in verschiedenen Vorstandsämtern  zur Verfügung. Als Kampfrichter war er über 37 Jahre bei Leichtathletikveranstaltungen tätig. Viele große Ehrungen wurden dem Funktionär im Laufe der Jahre zuteil. Im Jahre 2005 erhielt er für seine Verdienste um die Leichtathletik das DJK-Ehrenschild in Gold vom Diözesanverband Essen. Noch Anfang dieses Jahres erfuhr das Assindia-Urgestein eine weitere Ehrung. Im Hause der Dresdener Bank an der Lindenallee wurde er für die 30 jährige Mitgliedschaft in der DOG (Deutsch-Olympische Gesellschaft)mit der goldenen Ehrennadel ausgezeichnet.

Für alle, die ihm die letzte Ehre erweisen möchten: Der Trauergottesdienst findet am Freitag, den 9 November um 9:00 Uhr in der St.-Andreas-Kirche im Südviertel statt. Um 10:30 Uhr erfolgt die Beisetzung auf dem Ostfriedhof.

Bruno Krüger


DJK LC Assindia: Lisa und Laura glänzten in Stoppenberg!
Von seiner besten Seite zeigte sich der Nachwuchs der DJK LC Assindia bei den „Offenen Ludwig-Wolker-Spielen in Stoppenberg. Bei dem Sportfest, deren Ausrichter der DJK LC Assindia selbst war, wurden dabei gute Ergebnisse erzielt. Für das beste Resultat sorgte bei den Dreikämpfen der Altersklasse W9 Lisa Füth mit 8,84 sec. beim 50-Meter-Lauf, 3,81 m im Weitsprung und 28,00 m beim Ballwurf. Das bedeutete auch gleichzeitig Rang 2 unter 12 Teilnehmerinnen in ihrer Altersklasse. Einen Altersklassensieg gab es für Laura Schürenberg, W7. Laura schaffte 9,80 sec. über 50 m sowie 2,62 m beim Weitsprung und 17,50 m mit dem Schlagball. Einen Sieg mit der Mannschaft verbuchten die Schüler der M9 in der Besetzung Marek Jarka, Georg Breuling und Moritz Pfeiffer vor den Mannschaften des WTB und der MTG Horst im Dreikampf mit 2.312 Punkten.

Die Dreikampf-Ergebnisse:
W7: 1. Laura Schürenberg, 719 Punkte, 3. Nele Herrmanny, 647 P., 4. Katrin Pfeiffer, 390 P., W8: 3. Pauline Hirdes, 684 P., 8. Sophia Mehrwald, 599 P., W9: 2. Lisa Füth, 1.089 P., 12. Leonie Willmes, 692 P., M8: 5. Tim Gierßemühl, 702 P., M9: 3. Marek Jarka, 849 P., 7. Georg Breuling, 773 P., 8. Moritz Pfeiffer, 690 P.

  Bruno Krüger


22. Isenburglauf: Walker stürmten erstmalig die Isenburg!
Bereits zum 22. Mal führte der Essener Skiklub seine Traditionsveranstaltung durch. Neben den Laufwettbewerben neu ins Programm genommen wurden ein Walking- sowie ein Nordic- Walking-Wettbewerb, zu dem sich etwa 50 Teilnehmer gemeldet hatten. Gefragt waren bei den Teilnehmern vor allem Ausdauer, Schnelligkeit und eine gute Lunge am Berg. Die schnellste Nordic-Walkerin, die die 120 Höhenmeter hinauf zur Isenburg und wieder hinab zum Ziel an der Mondscheinwiese bewältigte, war Anke Diemel (Go-Fitness), die für die 7,0 km lange Strecke 56:59 Minuten brauchte. Einen guten Tag erwischte Bruno Krüger (DJK LC Assindia). Der 57-Jährige wurde in 56:13 Minuten 6. im Gesamteinlauf bei den Walkern ohne Stöcke und war damit schnellster Essener Teilnehmer. Weitere Ergebnisse:
Walking, Frauen W50-69: 1. Kristjane Krüger, Essen-Steele, 1:12,21 Std., Männer M50-69: 2. Bruno Krüger, DJK LC Assindia, 56:13 Min.,  4. Detlef Witthoff,  1:06,47 Std., Nordic Walking, Frauen W30-49: 1. Anke Diemel,  56:59 Min., 2. Tanja Beyer, 1:02,21 Std., W50-69: 1. Ann Vosschulte-Trebing, 1:00,47 Std., 4. Birgit Schmalz, 1:02,21 Std. (alle Go-Fitness).

Bruno Krüger


Am Hallo wurden die neuen Vereinsmeister der Assindia gekürt
Bei idealen Witterungsbedingungen wurden am vergangenen Wochenende im Sportpark „Am Hallo“ in Stoppenberg die Vereinsmeisterschaften des DJK LC Assindia ausgetragen. Für den nun 254 Mitglieder zählenden Verein vom Steeler Langmannskamp ist das aber auch einer der Höhepunkte im Vereinsjahr. Dass diese Meisterschaften wieder perfekt abliefen, dafür sorgten viele hilfreiche Hände. Alle Funktionäre und Eltern vieler Kinder packten mit an. In dem großen Zulauf an Kindern in den letzten Jahren sieht der 1. Vorsitzende der Assindia, Knut Jendruck, auch die Zukunft des Vereins.

Nach einem kurzen Aufwärmprogramm ging es für alle um 14.00 Uhr los. Den Anfang machten die Jüngsten mit den Dreikämpfen, bestehend aus 50-Meter-Lauf, Weitsprung und Ballwurf. Etwa 50 Kinder nahmen an diesem Wettbewerb teil. Dabei wurden vom Nachwuchs achtbare Leistungen erzielt. So schaffte Laura Schürenberg, AK W7, beachtliche 2,77 m und sprang damit ebenso weit wie Pauline Hirdes, W8. Mit 3,60 m war Lisa Füth, AK W9, erfolgreich. Schnell war Lisa auch beim 50-Meter-Lauf unterwegs. Hier erreichte sie 8,94 sec. Während der Vereinsmeisterschaften wurden auch Prüfungen für das Deutsche Sportabzeichen abgenommen. Dabei zeigte sich die Frauenwartin des Vereins, Gudrun Mönninger, beim 50-Meter-Lauf von ihrer besten Seite. Mit 9,87 sec. über diese Strecke erfüllte die 59-Jährige glatt die geforderte Norm von 10,7 sec.
Ein zünftiges Grillen mit einem gemütlichen Zusammensein beendete die Vereinsmeisterschaften. Riesenandrang herrschte auch an der für die Kids aufgebauten Hüpfburg.

Bruno Krüger



Assindia Vereinsmeisterschaften 2007 - Sportfest für Jung und Alt
Am Samstag, den 25. August um 14:00 Uhr,  führt der  DJK / LC Assindia seine Vereinsmeisterschaften im Sportpark „Am Hallo“ durch. In früheren Jahren fand diese wichtige Veranstaltung im Terminkalender der Assindia immer auf dem Sportplatz am Langmannskamp in Steele statt. Über den Masterplan spart die Stadt Essen Sportstätten ein. Trainingsstätten werden schlecht gepflegt (Langmannskamp), so dass wieder zum „Hallo“ ausgewichen werden muss. Angeboten werden vom Verein Dreikämpfe für alle Altersklassen. Auch besteht die Möglichkeit, sich Leistungen für das Deutsche Sportabzeichen abnehmen zu lassen.
Damit keine Langeweile bei den Kleinsten in den Wettbewerbspausen aufkommt, wird eine Hüpfburg aufgebaut.

Bruno Krüger
Pressewart DJK / LC Assindia


Moritz war schnell unterwegs
Mit 367 Läufern, die das Ziel erreichten, feierte der TLV Germania Überuhr einen neuen Teilnehmerrekord bei der 18. Auflage des Sommernachtslaufs. Zu diesem Laufereignis im Essener Süden starteten auch 7 Läufer/innen des DJK LC Assindia. Schnell unterwegs über die 1.000-Meter-Strecke an der Ruhr war Moritz Pfeiffer, Altersklasse M 9. Moritz sicherte sich in einem Feld von 13 Teilnehmern einen guten 2. Platz in 4:02 Minuten.
Die Ergebnisse der Assindia:
1000 Meter- M8: 8. Felix Kannengießer, 4:36 Min., 9. Moritz Grothehans, 4:38 Min., 500 m
Bambini / männlich: 10. Robin Kannengießer, 2:35, Min., weiblich: 6. Nele Hermany, 2:23 Min., 7. Katrin Pfeiffer, 2:28 Min., Hauptlauf/10.000 Meter -  M40: 18. Martin Pfeiffer 47:19 Min.

Bruno Krüger


Assindia Nachwuchs bei den Kreismeisterschaften
269 Teilnehmer aus 17 Vereinen starteten bei den 17. Mehrkampfmeisterschaften, die auf der Bezirkssportanlage an der Seumannstraße in Altenessen vom dortigen Altenessener TV ausgerichtet wurden. Für die Essener Teilnehmer galt diese Veranstaltung auch gleichzeitig als Kreismeisterschaft in den Drei- und Vierkämpfen der Schülerklassen. Nachdem es am Morgen noch geregnet hatte, lichteten sich die dunklen Regenwolken und die Sonne kam zum Vorschein, sodass die Veranstaltung bei ordentlichen Verhältnissen durchgeführt werden konnte. In den großen Teilnehmerfeldern der Schülerklassen erzielten die Assindianer dabei viele achtbare Platzierungen. Überraschend ging auch ein Kreismeistertitel durch Laura Schürenberg, AK W7, mit 642 Punkten nach Steele. Die Leistungen Lauras waren: 10,27 sec. (50-Meter-Lauf), 2,60 Meter (Weitsprung) und 13,50 Meter beim Schlagballwurf.
Die eifrigsten Punktesammler bei den Dreikämpfen der Schüler waren:
AK M8: 3. Tim Gierßemühl, 662 Punkte, 13. Moritz Grotehans, 482 Punkte, AK M9: 2. Marek Jarka, 793 Punkte, 6. Moritz Pfeiffer, 651 Punkte, AK M10: 5. Marvin Witt, 642 Punkte.
Die Schülerinnen der Assindia punkteten mit:
AK W7: 1. Laura Schürenberg, 642 Punkte, 3. Katrin Pfeiffer, 416 Punkte, AK W8: 4. Gina Liebwerth, 689 Punkte, 6. Sahle Saho, 673 Punkte, 10. Laura Strack, 601 Punkte, 11. Pauline Hirdes, 596 Punkte, 15. Ilka Rogowski, 456 Punkte, AK 9: 2. Lisa Füth, 966 Punkte,  AK W11: 12. Melina Gierßemühl, 891 Punkte, 17. Luisa Haas, 716 Punkte.  
Bruno Krüger  


Leichtathleten der DJK / LC Assindia erfolgreich
Bei guten äußeren Bedingungen starteten knapp 400 Seniorenleichtathleten bei den Offenen Nordrheinmeisterschaften im Stadion „Am Hallo“ in Stoppenberg. Recht erfolgreich schnitten dabei zwei Leichtathleten des DJK / LC Assindia ab. Für Marion Schürenberg, AK W35, gab es  sowohl eine Bronzemedaille beim Kugelstoß mit 9,77 m, als auch beim Diskuswurf mit 28,93 m. Von seiner besten Seite zeigte sich Manfred Kubitscheck, AK M70. Kubitscheck holte sich beim Hochsprung mit der Höhe von 1,10 m ebenfalls Bronze. Einen 4. Rang erreichte der Athlet beim Diskuswurf mit 25,38 m. Das Kugelstoßen beendete er mit Platz 5 und der Weite von 9,52 m.

Bruno Krüger


Assindia Kids beim 2. Horster Ruhrhöhenlauf gut zu Fuß!
Beim 2. Horster Ruhrhöhenlauf gab es für den Nachwuchs der DJK LC Assindia durchweg vordere Platzierungen in den jeweiligen Altersklassen. Insgesamt konnten die Nachwuchsläufer 4 Mal mit einem 3. Platz das Siegerpodest besteigen.

Die Ergebnisse:

Bambini, 500 m,W7: 3.
Katrin Pfeifer, 2:14,7 Min., M4: 3. Felix Pfeiffer, 2:46,2 Min., M6: 4. Robin Kannengießer, 2:17,2 Min. – Schüler D, 1.300 m, W9: 3. Julia Martens, 5:50,4 Min., M8: 4. Moritz Grotehans, 5:39,1 Min., M9: 3. Moritz Pfeiffer, 4:58,5 Min., 9. Felix Kannengießer, 5:31,6 Min., Hauptlauf 10.800 m, M40: 5. Martin Pfeiffer, 50:18,9 Min.

Bruno Krüger


Werfertag des DJK LC Assindia
Bastian Einig stieß die Kugel 13,62 m weit - Für das beste Ergebnis beim Werfertag des DJK/LC Assindia im Hallo-Stadion sorgte Bastian Einig im Kugelstoß-Wettbewerb. Das bei der Männl. Jugend A startende Talent des LAC/THG Kettwig stieß die Kugel auf die gute Weite von 13,62 Metern. Bei den Diskuswerfern warf Volker Dehne (ATV) die Diskusscheibe auf 41,44 m. Eine starke Leistung zeigte bei den Schülern der M14 Alexander Flinkmann (ebenfalls ATV) mit dem richtigen Anlauf beim Speerwurf. Der weiteste Wurf von ihm bohrte sich bei 35,89 Metern in das Grün der Wurfanlage.

Die Erstplatzierten Essener:
Kugel - W12: Sonja Rudnik, SG Schönebeck, 6,62 m,  W14: Marina Paurevic, ATV, 9,54, W15: Jana Kaaden, SG Schönebeck, 9,37, M14: Alexander Flinkmann, ATV, 10,27, W30: Dudu Kablan, DJK LC Assindia, 6,75, W35: Marion Schürenberg, DJK LC Assindia, 9,75, W50: Anne Wienands, ELV, 9,23 m, WJA: Nadine Ollenburg, SG Schönebeck, 6,83, WJB: Sandra Lischka, ATV, 8,87, MMK: Sven Wienands, ELV, 9,87, M45: Christoph Brée, TuSEM, 9,78, M50: Ulrich Zerfaß, ELV, 9,57, M55: Heiner Romberg, ELV, 12,34, M60: Klaus Pauli, ATV, 9,61, M70: Manfred Kubitscheck, DJK LC Assindia, 9,50, MJA: Bastian Einig, LAC/THG Kettwig, 13,62, Diskus – MHK: Sven Wienands, ELV, 27,46, M45: Christoph Brée, TuSEM, 30,66, M55: Knut Jendruck, DJK LC Assindia, 26,20, M60: Klaus Pauli, ATV, 28,14, M70: Manfred Kubitscheck, DJK LC Assindia, 25,79, WJA: Nadine Ollenburg, SG Schönebeck, 21,24, WJB: Ann-Kathrin Helfers, SG Schönebeck, 21,70, W35: Marion Schürenberg, DJK LC Assindia, 29,57, W50: Anne Wienands, ELV, 24,79, M14: Alexander Flinkmann, ATV, 28,03, W14: Annika Thamm, ELV, 19,90, Speer - MHK: Sven Wienands, ELV, 37,03, M35: Volker Dehne, ATV, 41,14 m, M70: Manfred Kubitscheck, DJK LC Assindia, 24,08, M14: Alexander Flinkmann, ATV, 35,89, W12: Verena Lingemann, SG Schönebeck, 21,00, W14: Marina Paurevic, ATV, 22,56, WJA: Nadine Ollenburg, 18,60, WJB: Ann-Kathrin Helfers, SG Schönebeck, 14,93.

Bruno Krüger


Schüler der Assindia zeigten achtbare Leistungen!

Gute Platzierungen gab es für 2 junge Nachwuchs-Leichtathleten der Assindia beim Läuferabend des Leichtathletikkreises Essen im Stadion Am Hallo in Stoppenberg. Direkt bei seinem 1. Start über die 1.000-Meter-Strecke belegte Marc Wiederholt, AK M11, den 6. Rang in einer Zeit von 3:54,45 Min. Vereinskamerad Moritz Pfeiffer, AK M10, erlief sich den 7. Platz in 4:13,96 Minuten über die gleiche Distanz.

Bruno Krüger Pressewart DJK LC Assindia


Leichtathletik: „Manni“ Kubitscheck feiert seinen Siebzigsten! - Ein Leben für den Sport

Sein 70. Lebensjahr vollendete am 12. April Manfred Kubitscheck aus Frillendorf. „Manni“ Kubitscheck ist seit Jahrzehnten die treibende Kraft der Essener Leichtathleten.
Begonnen hat seine Sportlerkarriere im Alter von 10 Jahren als Fußballspieler in der Schülermannschaft bei Eintracht Braunschweig. Dort spielte er von 1947 bis 1949. Danach folgte der Umzug ins Ruhrgebiet, und zwar nach Castrop-Rauxel. Hier spielte er Fußball für die Schüler- und Jugendmannschaft des SuS Merklinde (1950 bis 1953). Aus beruflichen Gründen folgte dann der Wechsel zum TV Jahn Minden. Hier fand er auch zu seiner eigentlichen Liebe, der Leichtathletik (1956 bis 1960). Dann fasste er Fuß in Essen und meldete sich im Jahre 1961 bei der DJK Winfried Huttrop an, wo er bis zum Jahre 1964 erfolgreich als Leichtathlet startete.
Im Jahre 1965 startete er seine Funktionärskarriere. Zusammen mit 16 sportbegeisterten Frauen und Männern gründete er den Verein DJK/LC Assindia, der in seinen Glanzzeiten
bis zu 400 Mitglieder hatte.
In den Jahren von 1966 bis 1980 fungierte er als Leichtathletikwart und Übungsleiter „seines“ Vereins. Als 2. Vorsitzender und Sportwart führte er in den Jahren von 1990 bis 1996 die Geschicke des Vereins. Im Verlauf seines langen Sportlerlebens wurde Manfred Kubitscheck auch mit vielen hohen Auszeichnungen bedacht. Die Größten erhielt er im Jahr 2005 mit der Verleihung der Bundesverdienstmedaille für seine Verdienste um die Leichtathletik, sowie im   Jahre 2006 mit der Ehrung durch den Leichtathletikverband Nordrhein für sein langjähriges Engagement für den Sport mit der LVN Ehrenplakette. Darüber hinaus war Kubitscheck maßgeblich an der Planung des Leichtathletikstadions „Am Hallo“ beteiligt, das 2001 eingeweiht wurde, und das in Sportlerkreisen als Schmuckkästchen bezeichnet wird.
Weitere sportliche Höhepunkte hatte der nimmermüde Funktionär bei seinen Einsätzen als Kampfrichter in den Jahren von 1966 bis 1972, wobei er bei vielen Deutschen Meisterschaften und Länderkämpfen dabei war. Das absolute Highlight war natürlich der Einsatz im Jahre 1972 bei der Olympiade in München. Nicht zu vergessen sind auch die Stationen für den Leichtathletikkreis Essen, wo er in den Jahren von 1966 bis 1980 das Amt des Jugendwartes inne hatte. Danach folgte eine weitere Periode als Sportwart für den Kreis Essen, die von 1981 bis 1994 andauerte.
In den Jahren von 1994 bis 2006 führte er den Leichtathletikkreis Essen als 1. Vorsitzender an. Im gleichen Jahr wurde Kubitscheck von der Kreisversammlung zum Ehrenvorsitzenden des LVN-Kreises Essen gewählt. Aber auch als mittlerweile 70-Jähriger rastet Manfred Kubitscheck immer noch nicht.  In diesem Jahr  organisiert  er den Helferstab des  4. Karstadt-Ruhrmarathon für den Kreis Essen. Insgesamt hatte er die Federführung bei 12 Internationalen Sportfesten für die Assindia, 2 Internationale für den Leichtathletikkreis Essen und 8 Trainingslager für Assindia in Wangerooge. Da wären aber noch die 20 Sportbegegnungen mit Essener Sportlern in Wien-Schwechat und 18 Sportbegegnungen mit Essener Sportlern in Tourcoing (Nordfrankreich) aufzuzählen, die alle von Manfred Kubitscheck organisiert wurden (in den Jahren von 1971 und 1973).

 Bruno Krüger


DJK/LC  Assindia: Tennisabteilung bietet Schnuppertraining an

Am 1. Mai startet die Sommersaison der Tennisabteilung der DJK/LC Assindia. Zu diesem Zeitpunkt bietet der Club drei Gratisstunden mit dem Trainer Torsten Osburg an. Gespielt und trainiert wird auf der Platzanlage am Sachsenring 175 in Steele-Oststadt. Danach können sich Interessierte entscheiden, ob es ihnen gefällt, und ob sie weiterhin das Tennisspielen erlernen wollen.  Tennis macht nicht nur Spaß sondern es ist außerdem ein Sport, bei dem sich jung und alt fit halten können. Die Jahresbeiträge der Tennisabteilung sind sehr niedrig, z. B. Schnupperpreis für Kinder/Jugendliche 45,00 EURO. Wer mehr über den weißen Sport und das Schnuppertraining wissen möchte, dem gibt die Vorsitzende der Tennisabteilung, Christel Krokowski, Telef. 0201-503849, zu erreichen ab 18.00 Uhr, gern Auskunft.

Bruno Krüger Pressewart


DJK LC Assindia wählte!

Auf der Jahreshauptversammlung wurde ein neuer Vorstand gewählt. Er setzt sich wie folgt zusammen:
1. Vorsitzender: Knut Jendruck, 2. Vorsitzender: Andreas Mehrwald, Geschäftsführer: Werner Virtel, 1. Kassenwart: Jens Willmes, 2. Kassenwart: Martin Schürenberg, Sportwart: Jan Jendruck, 1. Leichtathletikwart: Norbert Badenberg, 2. Leichtathletikwart: Bruno Krüger, Frauenwartin: Gudrun Mönninger, Sozialwart: Albert-M. Middendorf, Pressewart: Bruno Krüger, Tenniswartin: Christel Krokowski, Beisitzer: Gerda Rademacher

Bruno Krüger Pressewart


Senioren-Leichtathleten in der Deutschen Bestenliste!

Mit guten Leistungen platzierten sich 2 Senioren-Leichtathleten aus Steele und Horst unter den Top 50 in Deutschland. In der Altersklasse W35 belegte Marion Schürenberg (DJK LC Assindia) beim Kugelstoß mit der Weite von 10,73 Metern den 28 Platz. Den Diskus schleuderte die Athletin auf 29,76 Meter, was Rang 48 in der Bestenliste 2006 bedeutete.
Den richtigen Zug beim Speerwurf zeigte Gerd Meyer (MTG Horst). Der Athlet der Altersklasse M60 beförderte das 600 Gramm schwere Gerät auf die Weite von 40,23 Meter und kam damit auf einen guten 19. Platz.

Bruno Krüger 2. Pressewart/LVN Kreis Essen



Nachwuchs-Leichtathleten der Assindia zeigten in Düsseldorf gute Leistungen!

Stolz sein auf ihre Nachwuchsarbeit  können die Trainer der DJK LC Assindia. Nach 4 Jahren Aufbauarbeit mit ihren Schützlingen trägt ihre Tätigkeit bereits gute Früchte. So war es nicht verwunderlich, dass es bei den Hallen-Kreismeisterschaften in Düsseldorf 2 Kreistitel und 6 Vizetitel für Schüler und Schülerinnen gab:
Schüler M10 – 1.000 m: 2. Moritz Pfeiffer, 4:07,14 Min., M11 – 50 m: 2. Jona Neuer, 7,70 Sek., 1.000 m: 2. Jona Neuer, 3:31,89 Min., Weitsprung: 5. Jona Neuer, 3,91 m – Schülerinnen W10 – 50 m: 2. Katharina Goitowski, 8,11 Sek., 800 m: 4. Katharina Goitowski, 2:59,73 Min., Weitsprung: 2. Katharina Goitowski, 3,82 m , W11 – Weitsprung: 11. Luisa Haas, 2,57 m, W13 – Kugelstoßen: 1. Christina Haas, 6,92 m, W15 – 60 m: 2. Vivien Schneider, 9,04 Sek., Weitsprung: 1. Vivien Schneider, 4,35 m

Bruno Krüger Pressewart


Schüler der DJK LC Assindia starteten flott in die neue Saison!

Eine gute Beteiligung an Startern hatte der Sprint- und Sprungtag für Schüler, ausgetragen im Laufkanal des neuen Leichtathletik-Stadions „Am Hallo“ in Stoppenberg aufzuweisen. Dabei gab es für den Nachwuchs der Assindia beachtliche Ergebnisse zu vermelden. Am besten schnitt von den Schülerinnen der AK W8 Pauline Hirdes ab, die beim Weitsprung auf die Weite von 2,70 m kam und damit den 1. Platz belegte. Den 50-m-Sprint absolvierte die Schülerin in 10,0 Sekunden und kam damit mit auf Rang 4. Bester Schüler bei den „Assindianern“ war Marek Janka, AK M9, der für den Sprint 9,2 Sekunden benötigte und auf Platz 3 einkam. Beim Weitsprung schaffte der Schüler eine Weite von 3,02 m und wurde damit 2. Sieger. Die weiteren Ergebnisse:
Sprint (50 m) -  AK M 8:  7. Moritz Grotehans, 10,7 sec., AK M9: 4. Moritz Pfeiffer, 9,3 sec., AK M10: 9. Marvin Witt, 9,7 sec., AK W8: 5. Laura Schürenberg, 10,3 sec., AK W9: 4. Julia Martens, 9,4 sec., Weitsprung – AK M8: 4. Moritz Grotehans, 2,70 m, AK M9: 4. Moritz Pfeiffer, 2,77 m, AK M10: 7. Marvin Witt, 2,85 m, AK W 8: 4. Laura Schürenberg, 2,31 m, AK W9: 3. Julia Martens, 2,75 m

Bruno Krüger (Pressewart)


Leichtathletik/DJK LC Assindia: Kreistitel für Schürenberg!

Gute Ergebnisse gab es für die Leichtathletinnen der DJK/LC Assindia bei den Kreishallen-Meisterschaften, die in der Leichtathletikhalle im Arena Sportpark in Düsseldorf ausgetragen wurden. In der Disziplin Kugelstoß gelang Marion Schürenberg der Sprung aufs oberste Treppchen  mit einer Weite von 9,77 Metern. Beim Weitsprung sicherte sich Lydia Ngwenya mit 4,78 Metern den Vizetitel, über die 60-m-Sprintdistanz kam die Athletin in 8,79 Sekunden auf den 4. Rang.

Bruno Krüger (Pressewart)


Ehrung für Albert-M. Middendorf

Eine große Ehrung erfuhr Albert Magnus Middendorf. Im Hause der Dresdner Bank an der Lindenallee wurde der 69-Jährige Funktionär von der DJK LC Assindia für 30-Jährige Mitgliedschaft in der DOG (Deutsche Olympische Gesellschaft) mit der Goldenen Ehrennadel ausgezeichnet. Die Ehrung des Jubilars führte Paul Hoffmann, auch Leiter des Olympia-Stützpunktes Essen, durch.
Auch für ein weiteres Mitglied der Assindia gab es Grund zur Freude. So konnte sich Marion Schürenberg, AK W35, in der soeben erschienenen Bestenliste 2006 des Leichtathletik-verbandes Nordrhein über gute Platzierungen in der Rangliste des Landes freuen. Beim Kugelstoß erreichte die Athletin Platz 3 und beim Diskuswurf  Platz 7.

Bruno Krüger (Pressewart)